Grundschule St. Johannes Balve
Grundschule St. Johannes Balve

Projekttage 2018

 

Berühmte Persönlichkeiten

02.05.2018 - 04.05.2018

 

Die Auswahl fiel schwer - nur mit einer dieser Persönlichkeiten konnten sich die Kinder während der Projekttage auseinandersetzen.

Jan Frodeno - Triathlet
Joan Miro -Maler, Grafiker und Bildhauer

Carl Orff - Erfinder der Orff-Instumente

James Rizzi -Künstler

Friedensreich Hundertwasser - Maler, Architekt, Philosoph,  

Die Lochis - Musiker

Horst Lichter - Koch, Moderator

Walt Disney - Trickfilmzeichner und Filmproduzent

Christo - Verpackungskünstler

Ingrid Klimke - Reiterin

Guido Maria Kretschmer - Modedesigner

Brüder Grimm - Märchensammler, -erzähler

 

Hier einige Beispiele aus den Projektgruppen:

 

Guido Maria Kretschmer

 

In der Projektwoche haben die jungen Designer sich zunächst per Internetrecherche über Guido Maria Kretschmer informiert. Danach ging es nach etwas Muster- und Farbenkunde an die erste gemeinsame Frühjahrskollektion. Die Kinder zeichneten Entwürfe, wie aus einem schlichten weißen T-shirt ein modisches Kleidungsstück werden könnte. Im Anschluss daran machten sie sich sofort ans Werk. Es wurden Teile abgeschnitten und umgenäht - Muster gemalt, gesprüht, gestickt – Zierkanten und Gürtel befestigt. Es entstanden tolle, individuelle Einzelstücke. Als zweite Modelinie sollte ein altes Kleidungsstück neu in Szene gesetzt werden. Zunächst wurden Überlegungen angestellt, wie man Löcher, Risse, Fransen, Muster in den Stoff bekommen könnte. Außerdem wurde über Verziehrungen wie Nieten, Knöpfe und Aufnäher nachgedacht. Mit viel Mühe und handwerklichem Geschick ging es ein zweites Mal ans Werk. Es wurde diesmal viel gebügelt, genäht und geschnitten. Die Endergebnisse konnten sich wirklich sehen lassen. Zum Schluss wurden in einer richtigen Modenschau alle Ergebnisse von den Designern selbst präsentiert. 

Hundertwasser

Während der Projekttage lernten die Kinder Friedensreich Hundertwasser, sein Leben und seine Träume kennen. Zunächst verglichen die Teilnehmer „normale“ Wohnhäuser und Gebäude mit den „Prachtbauten“ von Hundertwasser. Schnell waren wichtige Merkmale wie Zwiebeltürme, goldene Elemente, besondere Fenster, bunte Säulen und die Dachbegrünung von Hundertwassers Architektur erkannt. Die motivierten Architekten gestalteten ihre eigenen Fenster nach Hundertwassers „Fensterrecht“, hauchten grauen Fabriken buntes Leben ein und entwarfen eigene Häuser auf Papier. Danach wurden die Malkittel übergezogen und die richtigen Materialien wie Schuhkartons, Papprollen, Goldpapier, Farben usw. zusammengesucht. Die Kinder klebten, malten und gestalteten mit viel Elan wunderschöne Hundertwasserhäuser mit tollen Dachterrassen, knallbunten Säulen, goldenen Zwiebeltürmen, Bäumen und Büschen. Bei der abschließenden Ausstellung führten die Künstler durch die Ausstellung und erklärten den zahlreichen Besuchern das Leben und die Träume  von Hundertwasser und seiner Architektur. 


Jan Frodeno – Triathlet

Das Motto in dieser Gruppe lautete: „3 Tage - 3 Sportarten. Fühl dich wie Jan Frodeno – der deutsche Olympiasieger im Triathlon.“

Im Vordergrund standen zu jeder Zeit Motivation, Spaß, Teamleistung und Training.

Am Mittwoch war das Ziel die Ausdauerleistungen der Kinder zu erhöhen und dabei den Körper zu beobachten. Die Motivation bestand darin, dass das jeweilige Klassenmaskottchen des Kindes, durch Laufleistung, in Farbe erstrahlen sollte. Im Anschluss daran entspannte jeder für sich mithilfe einer Igelballmassage. Des Weiteren erfuhren die Kinder den Lebenslauf von Jan Frodeno.

Am Donnerstag ging es ins Schwimmbad. Nun kam der  Wettkampfcharakter hinzu. In Mannschaften versuchten die Kinder mit ihren Leistungen zu glänzen. Danach befassten sie sich mit dem Thema: „Wettkampf - Erfolg und Misserfolg“. Zudem erfuhren sie mehr über die Sportart Triathlon. Besonders aufregend für die Kinder war der Besuch eines Freizeit - Triathleten. Sie löcherten den Experten mit ihren Fragen und durften einen Teil der Ausrüstung des Triathleten kennenlernen.

Am Freitag wurde das Motto mit dem Fahrradfahren komplettiert. Die Kinder brachten ihre Fahrräder und Roller mit und gestalteten sich einen eigenen Parcours 

Projektwoche 2017

 

Zirkus

26.06.2017 - 01.07.2017

 

 

Mit der Unterstützung der Zirkusschule „Petit“ aus Iserlohn wuchsen die Kinder unserer Schule zu richtigen Zirkusartisten heran.

In altersgemischten Gruppen wurde jeden Tag kräftig an den unterschiedlichsten Kunststücken geprobt, denn an den beiden Aufführungstagen – Freitag und Samstag sollte alles klappen. Es wurden Kunststücke aus den Bereichen Jonglage, Balance, Luftakrobatik, Akrobatik. Clownerie, Zauberei und Fakire dargeboten.

Wurde nicht geprobt, arbeiteten die einzelnen Gruppen für die Dekoration der Turnhalle, denn diese sollte am Freitag und Samstag in eine Manege umgewandelt werden. Dies ist uns super gelungen.

 

An dieser Stelle möchten wir noch einen besonderen Dank an unseren ehemaligen Hausmeister Uli Steinfort aussprechen. Hat er uns doch wieder mit tollen Aufnahmen im Bild festgehalten. Danke.

 

Fotos Gruppe 1

Fotos Gruppe 2

Fotos Gruppe 3

Projektwoche 2016

"Olympische Spiele"

Eröffnung der Spiele

Abschluss der Spiele

Projektwoche 2015

„Steinzeit“

In diesem Schuljahr stand die Projektwoche unter dem Motto „Steinzeit“.
Alle Klassen haben sich in dieser Woche auf Zeitreise begeben. So haben die Schülerinnen und Schüler viel über das mühselige Leben während der Steinzeit erfahren.
Die Kinder konnten ihre Künste im Bereich Höhlenmalerei beweisen, sie haben Modelle gebaut, die zeigten, wie die Menschen früher gewohnt haben, sie konnten aber auch Ketten, Werkzeuge, Taschen und Tonschalen herstellen. Ebenso versuchten sich einige Klassen im Anfachen von Feuer. Natürlich durfte beim Thema Steinzeit das Basteln von Mammuts nicht fehlen.

Projektwoche 2014

„Experimente mit der Miniphänomenta“

Zwei Wochen lang konnten die Schülerinnen und Schüler unserer Schule auf spielerische Weise physikalische Gesetze erfahren. Hierzu waren insgesamt 25 Stationen im Schulgebäude aufgebaut.
Die einzelnen Klassen haben sich darüber hinaus noch Schwerpunktthemen gewählt. So wurde zum Beispiel die Elektrizität, der Magnetismus und „Was schwimmt, was sinkt“, näher und intensiver untersucht.
Am Präsentationstag nahmen die Kinder dann ihre Eltern an die Hand und erklärten ihnen die einzelnen Stationen der Miniphänomenta und die Experimente aus den Klassen.

Projektwoche 2013

Gesunde Schule

Die Projektwoche steht unter dem Motto „Gesunde Schule“. Während der Woche dreht sich alles um gesunde Ernährung, Bewegung und Entspannung.
Da heute viele Kinder ohne Frühstück in die Schule kommen und die Brotdosen oft mit Süßigkeiten und Chips gefüllt sind, soll das Thema „Gesundheit“ durch diese Projektwoche auch wieder etwas stärker in das Bewusstsein der Familien gerückt werden.
Den Abschluss der Projektwoche bildet ein großes Picknick auf dem Schulhof. Hierzu haben die Schülerinnen und Schüler mit Unterstützung von Eltern ein großes Frühstücksbüffet vorbereitet.

„Klimawoche 2012“

Die Projektwochenzeitung der Klasse 4b
Eisbärenprojekt in der Klasse 2b
Die Leute des Naturschutzzentrums Arche Noah lernten mit den Kindern aus der Klasse 2b etwas zum Thema Eisbären. Sie machten Experimente mit Wasser und Luft. Dabei haben sie ein Auto gebastelt, das von einem Luftballon angetrieben wird.
Dann haben sie noch einen Fallschirm mit einer Figur fliegen lassen. Den Kindern hat es sehr viel Spaß gemacht.
Sie haben viel über Eisbären gelernt. Bei der Arche haben sie gelernt, dass wenn das Eis am Nordpol schmilzt, die Eisbären weniger Platz zum Leben haben und bald aussterben können.
Außerdem haben sie noch andere Dinge zum Thema Energie und Klima gelernt.
Reporter: Kübra, Anna und Charlotte Klasse 4b
Projektwoche in der 1a
Am Montag, den 21. Mai 2012, begann in der Balver Grundschule die Projektwoche zum Thema Klima.
Das Thema der Klasse 1a war „Eisbären“.
Die Klasse 1a hat zu Beginn viel gespielt und hatte viel Spaß dabei. Die Kinder haben einige Sachen über Eisbären mitgebracht und besprachen diese.
Am 23. Mai haben die Kinder eine Eisbärenlandschaft aus Styropor gebastelt. Sie bastelten am 24. Mai Eisbärenmasken und bereiteten Experimente über Luft und Wasser für die Präsentation am 25. Mai vor.
Reporter:

Noah, Marcel und

Louis (Klasse 4b)
Projektwoche in der 1b
In der Klasse 1b hatten sie das Thema Luft. Die Kinder machten Experimente. Sie haben eine Rennbahn gebastelt.
Dann haben sie den Treibhaus Effekt nach gebaut. Die Kinder fanden das Thema gut. Sie haben sich erkundigt, wie die Eisbären leben und fanden heraus, dass Eisbären aus dem Stand 5 Meter weit springen können. Sie überlegten sich, wie sie die Eisbären schützen können. Dann haben sie Eisbären gebastelt.
Sie haben sich einen Film über das Thema Klima und Klimaschutz geguckt.
Reporter: Mats, Danny, Felix, Jonas (Klasse 4b)
Druckversion Druckversion | Sitemap
Grundschule St. Johannes Balve